ZEIG DEIN BEIN 2014

Der 1. März rückt immer näher und die Vorbereitungen zur Kampagne „Zeig dein Bein“ 2014 laufen auf Hochtouren. Unter dem diesjährigen Motto „Zeig dein Bein – Hilf mit – Rette leben!“ wollen wir unserem Ziel, einer Welt ohne Minen und Streubomben, wieder ein Stück näher kommen.

Petition unterschreiben!
Unsere Petition richtet sich dieses Jahr direkt an den deutschen Außenminister Steinmeier. Darin fordern wir mehr Unterstützung für die Betroffenen, den persönlichen Einsatz der politischen Entscheidungsträger für die Universalisierung des Minen- und Streubombenverbots sowie ein Verbot von explosiven Investitionen – für eine Welt ohne Minen und Streubomben.

Bein zeigen!
Unterschriften sammeln heißt auch dieses Jahr wieder „Bein zeigen“, denn die Unterstützung für die Petition werden wir ab Ende März bis zum 4. April in München und Berlin mit einer Kunstinstallation sichtbar machen. Jede Unterschrift verschafft unseren Forderungen mehr Gehör und macht gleichzeitig unsere Kunstaktion eindrucksvoller! Ladet mit eurer Petitionsunterschrift gleich ein Foto von euch und euren Freunden mit hochgeschlagenem Hosenbein hoch – und zeigt so eure Solidarität mit Minen- und Streubombenopfern weltweit. Ab dem 25.2. steht die Petitionsliste auch hier auf der Webseite zum Herunterladen und Ausdrucken zur Verfügung.

Mitmachen!
Um unsere Kampagne in ganz Deutschland zu verbreiten, brauchen wir auch in diesem Jahr wieder vor allem eins: Eure Unterstützung. Werdet kreativ und startet eure eigenen Aktionen, damit wir zusammen möglichst viele Menschen sensibilisieren können und unserem Appell an Außenminister Steinmeier mehr Nachdruck verleihen. Der Aktionskatalog für 2014 mit zahlreichen Anregungen und Vorschlägen für öffentlichkeitswirksame Projekte steht schon online. Darin findet ihr alle wichtigen Infos und Materialien. Wendet euch bei Fragen aller Art an uns − wir unterstützen euch gerne.

Auf einen gelungenen Kampagnenstart, denn ab dem 1. März 2014 heißt es:
Zeig dein Bein – Hilf mit – Rette leben!